Wir bieten in unserm Shop Fliesen ab einem Format von 30 x 90 cm und größer an. Die Ausrichtung unseres Fliesensortiments auf größere Formate bringt folgende wichtige Vorteile:

  • Große Fliesen bringen Weite:
    Großformatfliesen erzeugen in einem Raum eine gewisse Weite und Ruhe. Es entsteht ein hochwertiges und elegantes Ambiente.
  • Kleine Räume wirken größer:
    In kleinen Räumen lohnt sich der Einsatz von großformatigen Fliesen, da diese dadurch optisch größer erscheinen. Ein solcher Effekt wird durch den Einsatz heller Fliesen und heller Fugenfarbe unterstrichen.
  • Wenig Fugen – geringer Reinigungsaufwand:
    Neben optischen Effekten weisen großformatige Fliesen auch einen ganz praktischen Nutzen auf: In Fliesenfugen sammeln sich bekannterweise am ehesten Schmutz und andere Ablagerungen. Ein geringerer Fugenanteil bedeutet somit auch automatisch einen geringeren Reinigungsaufwand.
  • Großformate sind flexibel einsetzbar:
    Viele XXL-Fliesen sind besonders leicht und flexibel einsetzbar. Ob Boden oder Wand, Küchenarbeitsplatte oder Fassade, alles ist möglich.
  • Großformatfliesen bieten eine vielfältige Auswahl:
    In ihrem Aussehen sind Großformatfliesen äußerst vielseitig. Die heutigen Produktionstechniken sorgen dafür, dass ihre Oberflächen wie Metall, Stein, Holz oder Beton aussehen können. Haptik inklusive.



Allgemeine Gestaltungstipps:

Die optische Wirkung von Räumen lässt sich durch den Einsatz von entsprechend hellen/dunklen Farben und Fugenverläufen beeinflussen.

Bei Horizontalverlegung wirkt der schmale Raum breiter.
Bekanntermaßen machen Querstreifen dick.

Durch eine Vertikalverlegung wirkt ein niedriger Raum höher.
Allgemein gilt, dass längsgestreift schlank macht.

Kleine Räume wirken mit dunklen Böden
und hellen Wänden größer (weiter).

Wenn kleine Räume farblich heller gestaltet werden,
erreicht man eine freundlichere und weniger drückende Wirkung.

Eine verkürzende Wirkung des Raums
erreicht man mit einer dunklen Stirnwand.

Dunkle Seitenwände bewirken eine Streckung des Raums nach oben.

Die wichtigsten Verlegemuster (Fugenbilder):

Das Verlegen der Fliesen als Kreuzfuge (Fugenschnitt) bewirkt einen schlichten und homogenen Look. Dies ist besonders bei großformatigen Fliesen sinnvoll.

Mit der diagonalen Verlegung kaschiert man schiefe Wände und bringt eine optische Auflockerung. Diese Verlegung passt gut für den Landhausstil und zur mediterranen Gestaltung.

Der versetzte Verband eignet sich gut für querformatige Fliesen. In Richtung der schmalen Kantenseite kann man eine optische Streckung bewirken.

Beim wilden Verband verlaufen die Fliesen in eine Richtung mit einem willkürlichen Muster der zweiten Fugen. Das abgetrennte Ende der zuletzt verlegten Reihe dient der nächsten als Anfang. Damit hat man sehr wenig Verschnitt. Passt auch gut bei Fliesen in Holzoptik, da diese Verlegeart die Anordnung von Bodendielen nachempfindet.



Was bedeutet „rektifizierte“ Fliese (auch „kalibrierte“ Fliese)?

Bei rektifizierten Fliesen werden die Kanten nach dem Brennvorgang begradigt. Die Maße der einzelnen Fliesen stimmen dann sehr exakt überein. An den Kanten erhalten die Fliesen einen exakten Winkel. Der wichtigste Vorteil: Durch eine solche Bearbeitung können die Fliesen mit einer sehr schmalen Fuge verlegt werden.